Fake Amazon Bewertung – was steckt dahinter und wie kann man sich schützen?

Eine Studie von FakeSpot aus dem Jahr ist frappierend: Zwischen März und September 2020 sollen rund 720 Millionen neue Amazon-Rezensionen erschienen sein. So weit so gut. Doch damit ist nicht Schluss: 42 % dieser Beiträge, die auf Amazon.com veröffentlicht wurden, hat der Monitoring Service als „nicht vertrauenswürdig“ eingestuft. Das sind mehr als 300 Millionen Rezensionen. 

Eine unglaubliche Fülle an Bewertungen, die bei manchen schon die eine oder andere Frage aufwerfen mag. Zum Beispiel, wie es überhaupt dazu kommen konnte und vor allem wie sich Käuferinnen und Käufer dagegen schützen können.

 

Amazon Bewertungen kaufen – was dahintersteckt

Besonders auf E-Commerce Plattformen wie Amazon, ebay, Otto und Co. sind Käufer:innen darauf angewiesen, echte „Erfahrungsberichte“ vorzufinden – am besten von Nutzer:innen, die das Produkt erst kürzlich erworben haben. Logisch, denn sie können das Produkt weder anfassen noch an- bzw. ausprobieren. Wer sich selbst fragt, weiß außerdem, wie oft man Produktbewertungen konsultiert, bevor man sich für den Kauf entscheidet. Richtig – eigentlich fast immer.

Unternehmen setzen genau an diesem Punkt im „Kauferlebnis“ an. Böse Absichten meinen die einen, cleverer Schachzug die anderen. Fakt ist, dass sich mittlerweile unzählige Agenturen auf Fake-Bewertungen spezialisiert haben und weltweit Menschen damit beauftragen, gegen Rabatte bzw. Bezahlung Produkte positiv zu bewerten. Quasi wie Influencer:innen, die von Unternehmen gezielt angesprochen werden, um ein gewisses Produkt, das ihnen gratis zugeschickt wird, zu bewerben. Auf den Sozialen Medien sind Anzeigen laut den Richtlinien jedoch als solche zu kennzeichnen – auf Amazon hingegen lassen sich Fake Amazon Bewertungen teilweise schwierig von „echten“ Rezensionen unterscheiden.

 

Woran Sie eine gefälschte Amazon Bewertung erkennen können

Recherchiert man auf Amazon.de nach dem Thema, stößt man relativ schnell auf folgendes Statement: „Ist eine Rezension mit dem Zusatz „Verifizierter Kauf“ gekennzeichnet, bedeutet dies, dass wir überprüft haben, ob der Rezensent den Artikel bei Amazon gekauft hat und dafür keinen signifikanten Rabatt erhalten hat.“ Ein guter Anfang, möge man meinen, allerdings machen Betrüger auch vor dieser Hürde keinen Halt. Im Gegenteil: Bayern 3 veröffentlichte im August diesen Jahres einen Artikel, der offenlegt, dass gewisse Marketplace Manager:innen potenziellen Kund:innen Links zu einem ihrer Produkte zukommen lassen, sodass die Käufer:innen dieses direkt und selbst über Amazon erwerben können. Hat der Käufer oder die Käuferin im Anschluss eine 1A-Bewertung mit fünf 5 Sternen hinterlassen, überweist der Marketplace Manager das Geld per PayPal zurück. Ein „verifizierter Kauf“ im weitesten Sinne…

Ein paar Tipps, wie Sie gefälschte Amazon Bewertungen bei Amazon erkennen können:

  • Jemand, der mit einem Produkt zufrieden ist, wird in der Regel eher eine kurze, prägnante Bewertung schreiben, statt einen Roman, der die USPs der Produkte hervorhebt. Aufpassen und doch lieber weiterscrollen.
  • Checken, ob es sich um einen „verifizierten Kauf“ handelt (auch, wenn dies geschickt umgangen werden kann, s.o.)
  • Ein zu werbliches Schreiben. Wie gesagt: Wenn Sie eine Rezension schreiben, arbeiten Sie nicht gleich in der Marketing-Abteilung des Unternehmens, sondern wollen informativen Input liefern.
  • Bei Links zu ähnlichen Produkten weiterscrollen – das kann nichts Gutes heißen.
  • Gibt es doch nur eine merkwürdige Bewertung, bei der Sie sich nicht sicher sind, checken Sie den vorher getätigten Bewertungen des Rezensenten. Niemand kauft sich fünf unterschiedliche Mikrowellen innerhalb von 2 Wochen…
  • Auf zu gegensätzliche Meinungen achten. Wird ein Produkt generell schlecht bewertet und zwischendrin tauchen mal 5-Sterne-Bewertungen auf, handelt es sich dabei sicherlich um Fake.
  • Andere Bewertungsportale checken. Stiftung Warentest, usw.

Geheimtipp: Sie haben auch die Möglichkeit, sämtliche Rezensionen selbst zu checken. Auf der Webseite www.reviewmeta.com können Sie einfach den Link zu dem Produkt kopieren, für den Sie sich interessieren. Kurz darauf erhalten Sie eine Auswertung darüber, ob die Bewertungen eher gefälscht oder echt sind. Geprüft wird zum Beispiel, ob eine Person wild 5 Sterne verteilt oder gar gleich mehrere Bewertungen zu unterschiedlichsten Produkten abgibt.